background
logotype
moorbaer moorbaer moorbaer moorbaer moorbaer

Schlangengrube

Der Schlangenknöterich ist in ganz Mitteleuropa verbreitet. Er ist oftmals über weite Flächen in Wiesen eingestreut oder in dichten Nestern gewachsen. Der Schlangenknöterich liebt feuchte Untergründe und gilt deshalb als Feuchteanzeiger.

Typische Biotope sind Moore, feuchte Wiesen und die Ränder von Gewässern.
Der kräftige Wurzelstock ist schlangenförmig gedreht, daher auch sein Name. Früher wurde die Pflanze aufgrund dieser Form als Gegenmittel bei Schlangenbissen eingesetzt. Bären fressen keinen Schlangenknöterich. Auch weidendes Vieh lässt die gerbstoffreiche Pflanze fast immer stehen.